Florian Frick

Ink

Zeichnen mit Tinte & Tusche

21,99 26,90 

Enthält MwSt.
Kostenloser Versand

Erscheinungsdatum: 16.11.2020Seitenanzahl: 168Verlag: dpunkt.verlagEinband: komplett in Farbe, Festeinband ISBN Print: 978-3-86490-732-6ISBN Bundle: 978-3-96910-195-7ISBN PDF: 978-3-96910-124-7 Artikelnummer: 13545

Schwarz-Weiß ist das neue Bunt

  • Einstieg in das Zeichnen mit Pen, Tinte und Tusche
  • Verschiedene Stile mit Tinte und Tusche kennenlernen: Doodle, Comic, Urban Sketching
  • Mit Anleitungen, Tipps und Challenges

Egal, ob du das Zeichnen mit Tinte und Tusche kennenlernen willst oder Inspiration für deine künstlerische Entwicklung suchst, ob du Neuland betrittst oder seit Jahren am Inktober teilnimmst – in »Ink« kannst du die Fülle an Ausdrucksmöglichkeiten von Tinte und Tusche entdecken.

Zunächst zeigt Florian Frick in »Ink« mit originellen Beispielen und Erklärungen die Vielfalt von Techniken (Schraffur, Linienzeichnen, Strichstärken etc.) und Stilen (z. B. Doodle, Comic, Urban Sketching), die die du in abwechslungsreichen Challenges direkt ausprobieren kannst. Eine künstlerische Reise zu fremden Kulturen und in längst vergangene Zeiten – vom antiken Griechenland und Ägypten über die Maya, Australien bis nach Japan –, lädt zum Experimentieren mit Tinte und Tusche mit den jeweiligen Stilen und typischen Mustern ein. Angeregt von diesen Eindrücken kannst du nun deiner Fantasie in eigenen Projekten mit Tinte und Tusche freien Lauf lassen. Dazu findest du viele nützliche Hinweise, Tipps und Methoden. 

In diesem fantasievollen Buch erwartet dich ein schwarz-weißes Abenteuer, von dem du nie wissen kannst, wohin es dich führen wird.

„INK- Zeichnen mit Tinte und Tusche“ von Florian Frick ist ein aufwendig gestaltetes Buch,
mit tollen Zeichnungen, die einem Lust machen sollen und können, in die Welt der Tusche einzutauchen und so vielen schwarzen ungeahnten Spuren zu folgen.
Man kann auf verschiedenen Leveln einsteigen, voraussetzungslos mit dem Kugelschreiber die Challenge annehmen, so lange zu zeichnen bis die Mine verbraucht ist, oder auf sorgfältig eingefärbtem Zeichengrund mit klassischer Feder und Tusche Motiven aus aller Welt zu folgen.
Die Ausdrucksvielfalt und relativ einfache Handhabung eines der ältesten Zeichenmaterialien der Kunstgeschichte, werden in allen Facetten so erläutert, dass sicher viele Leser den Ratschlägen folgen und sich auf eine eigene kreative Reise begeben.
Aber auch als „Bilderbuch“, das man einfach genießen kann, ohne selbst zur Feder zu greifen ist es ein sehr schönes Werk.
Besonders gefällt mir, dass der Künstler auch sein persönliches Skizzenbuch öffnet,
man so etwas über seine eigene Methode zur Ideenfindung erfährt.
(C. Böhm, Eppingen)

Florian Frick

Florian Frick ist freischaffender Künstler aus Berlin mit den beruflichen Schwerpunkten Illustration, Design und Modellieren. Er hat sich der Schöpfung realer, fantastischer, komischer oder auch verrückter Bildwelten und deren Bewohnern verschrieben. Besonders die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten, Stile und Methoden faszinieren ihn an seinem künstlerischen Beruf. Heute kombiniert er sämtliche Medien miteinander - von traditionellen Techniken mit Stift und Papier bis hin zu digitalen Bildbearbeitungs- und Layoutprogrammen. 2018 ist das von ihm mit Vögeln illustrierte Buch „Federnlesen“ erschienen, 2019 seine Zeichenschule„Buntstiftvögel“.

  • Zeichner*innen: Einsteiger*innen und Fortgeschrittene
  • Illustrator*innen
  • Urban Sketchers