Stefano Paterna

Venedig fotografieren

Der Foto-Reiseführer zu den schönsten Motiven

24,90 24,99 

Enthält MwSt.
Kostenloser Versand

Erscheinungsdatum: 13.04.2021Seitenanzahl: 256Verlag: dpunkt.verlagEinband: komplett in Farbe, Broschur ISBN Print: 978-3-86490-817-0ISBN PDF: 978-3-96910-146-9ISBN ePub: 978-3-96910-147-6ISBN Mobi: 978-3-96910-148-3 Artikelnummer: 13631

Venedig fotografieren – abseits der Touristenströme

  • Venedig Fotografieren ohne Stereotypen
  • Neue Fotomotive entdecken, ohne lange zu suchen
  • Fotografieren bei Wind und Wetter für stimmungsvolle Bilder

Sie sind mehrere Tage in Venedig und möchten Typisches fotografieren, ohne in Stereotypen zu verfallen? Oder Sie wollen Neues entdecken, ohne lange danach suchen zu müssen? Der Kölner Fotograf Stefano Paterna ist Ihr Lotse und führt Sie gezielt durch die Lagunenstadt. Gemeinsam mit ihm entdecken Sie unbekannte fotografische Schätze und lernen, wie Sie auch bekannte Motive aus neuem Blickwinkel fotografieren.

Dieser Fotoscout zeigt Ihnen nicht nur die beeindruckenden Motive von Gondeln, dem Markusplatz und dem Dogenpalast, sondern gibt Ihnen auch nützliche Tipps für das Fotografieren bei »Wind und Wetter«, außerhalb der Touristensaison und abseits der Touristenströme. So verleihen Hochwasser (Aqua alta) und Nebel der Stadt einen besonderen Reiz und bieten wunderbare fotografische Motive. Zudem bietet das Buch Informationen für weitere Ausflüge zu den interessantesten Inseln der Lagune.

Dank QR-Codes, die auf Google Maps verlinken, können Sie ganz einfach zu jedem der zahlreichen Fotospots navigieren. Viele praktische Zusatzinfos helfen Ihnen, Ihren Fotostädtetrip in Venedig perfekt zu planen, so dass Sie vor Ort den Kopf frei haben, um sich zu Ihren Wunschfotos inspirieren zu lassen.

Stefano Paterna

Stefano Paterna - Reisefotograf aus Leidenschaft

Bevor Stefano Paterna seine beiden Leidenschaften – das Reisen und das Fotografieren – zu seinem Beruf machte, arbeitete er nach seinem Studium für verschiedene europäische Banken. Schon zu dieser Zeit absolvierte er eine
fotografische Ausbildung an der renommierten Londoner University of the Arts, die er dann durch eine einjährige Assistenz beim Werbe- und Modefotografen Prasad Naik in Mumbai fortführte.
Nach einigen Jahren im Ausland und vielen Reisen zog es den Kölner mit italienischen Wurzeln wieder zurück in seine deutsche Heimat. Inspiriert von der Schönheit der Welt, deren Vielfalt er mit seiner Kamera immer wieder neu entdeckt, wagte er im Jahr 2006 den Sprung in die Selbstständigkeit und eröffnete 2013 in Köln eine Fotoschule. Seitdem gibt er sein Wissen und seine Erfahrungen an Hobbyfotografen weiter – in Workshops vor Ort und auf Fotoreisen. Dabei geht es ihm nicht nur um das reine Handwerk, sondern auch immer darum zu zeigen, dass verschiedene Sichtweisen in der Fotografie legitim sind. Es gibt kein Richtig oder Falsch, sondern viele individuelle
Perspektiven, die immer wieder neue und überraschende Ergebnisse hervorbringen.
Stefano Paterna ist nach wie vor als Reisefotograf unterwegs und arbeitet als solcher regelmäßig für Magazine, Verlage, Fremdenverkehrsämter und Reiseveranstalter. Dabei führen ihn Projekte zu Orten auf der ganzen Welt. Seine Fotos von diesen Reisen wurden in einer Reihe von Magazinen und Zeitungen abgedruckt, u. a. National Geographic Traveler, Condé Nast Traveler,Merian, GEO, Vanity Fair, Harper’s Bazaar, Financial Times und Wall Street Journal.
Seine Bilder und Workshop-Angebote, die u. a. in die Toskana, nach Venedig, Irland, Cornwall, Kirgisistan, Usbekistan und Namibia führen, finden Sie auf seiner Webseite:
www.stefanopaterna.com
Instagram: @stefano_paterna

  • Fotograf*innen