Ralph Mayr

Exploit

Information ist nicht umsonst

9,99 12,95 

Enthält MwSt.
Kostenloser Versand

Erscheinungsdatum: 02.03.2021Seitenanzahl: 240Verlag: PolariseEinband: Broschur ISBN Print: 978-3-947619-81-8ISBN PDF: 978-3-947619-82-5ISBN ePub: 978-3-947619-83-2ISBN Mobi: 978-3-947619-84-9 Artikelnummer: 13701

Alles hat seinen Preis

Wenn Staaten im Kampf gegen Kriminalität zunehmend auf allgegenwärtige Überwachung setzen, verschwimmt die Grenze zwischen Politik und Technologie immer stärker. Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen eröffnen schon heute ungeahnte Möglichkeiten.

Wer entscheidet schlussendlich über den legitimen Einsatz dessen, was technisch machbar ist? Welchen Preis sind wir als Gesellschaft bereit zu bezahlen, wenn die Prinzipien des Rechtsstaates auf dem Spiel stehen?

Je mehr Technologie unseren Alltag überwacht, desto höher ist die Gefahr eines Missbrauchs. Existieren integre System – politisch wie technologisch?

Nathan Long ahnt noch nicht, dass ihn seine Geschäftsreise durch Südostasien für immer verändern wird. Der CEO von Veridical, einem ebenso erfolgreichen wie geheimnisumwobenen Softwarekonzern, sieht sich plötzlich mit wirren Anschuldigungen eines dubiosen Hacker-Kollektivs konfrontiert: Seine Produkte, weltweit im Einsatz, um Straftäter zu verfolgen, sollen lückenhaft sein und würden missbraucht, um Dissidenten mundtot zu machen.

Als die vagen Vorwürfe unvermittelt zu einer handfesten Erpressung werden, gerät Nathan auf einmal zwischen die Fronten zweier bedrohlicher Mächte. Keine von ihnen ist bereit aufzugeben und keine schreckt vor radikalen Maßnahmen zurück. Welchen Preis ist er bereit zu zahlen, um sich selbst und seine Firma zu retten?

Ralph Mayr

Ralph Mayr, geboren 1987 im niederösterreichischen Scheibbs, hat zwei große Leidenschaften: IT und Literatur. Die erstere hat er zum Brotberuf gemacht, indem er nach dem Studium Software Engineering eine Karriere als Software-Entwickler, ScrumMaster und Product Owner eingeschlagen hat. Heute kümmert er sich als Produktmanager vorrangig um die ökonomische Seite digitaler Technologien, während er seine Liebe zum Schreiben dadurch pflegt, dass er deren politischen, sozialen und ethischen Aspekten in Fachartikeln und Kurzgeschichten auf den Grund geht.
Zeitgenössische Fragen rund um künstliche Intelligenz, allgegenwärtige Überwachung und das heikle Tandem zwischen Nationalstaaten und Hightech-Konzernen prägen auch seinen Debütroman „Exploit“.

  • Tech-Interessierte
  • Thriller-Lesende
Zu diesem Titel sind aktuell leider keine Links vorhanden!